Verlagsprogramm

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek - Ein Portrait

Dieses Buch gibt einen Überblick über Anfänge, Bau, Ausstattung und Bestand der Bibliothek, die sich heute als Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt auf der deutschen Literatur um 1800 versteht.

Die Broschüre wurde herausgegeben von der Klassik Stiftung Weimar und umfasst 64 Seiten mit 40 Abbildungen in Farbe.

Format: 22,5 x 16,5 cm (Broschur)

64 Seiten mit 40 Abbildungen in Farbe

ISBN: 978-3-87528-123-2

EUR 10,00 [D]

mehr

100 JAHRE CRANACH-PRESSE - Buchkunst aus Weimar

Das Begleitbuch zur Ausstellung zeigt Drucke der Weimarer Cranach-Presse (1913-1931), aus ihrer Vorgeschichte und ihrem Umfeld. Die Gründung dieses Unternehmens verdankt sich dem bibliophilen Kulturförderer Harry Graf Kessler. Durch das Zusammenwirken mit profi lierten Künstlern wie Eric Gill, Aristide Maillol und Henry van de Velde konnte die Cranach-Presse Buchkunstwerke hervorbringen, deren Gestaltung richtungsweisend wirkte und die zu den schönsten gehören, die im 20. Jahrhundert hergestellt wurden. Neben Hauptstücken wie den Eclogen Vergils und Shakespeares Hamlet werden auch früher entstandene Werke wie eine Vorzugsausgabe von Nietzsches Zara thustra vorgestellt. Ein besonderer Akzent liegt auf historischen Fotodoku menten aus der Druckwerkstatt der Cranach-Presse, die erstmals in diesem Umfang auf einer Faltkarte publiziert werden.

208 Seiten mit 106 meist farbigen Abbildungen und einer beigelegten Falttafel mit 60 Abblidungen in SW. Klappenbroschur mit fünffarbigem Umschlag.

Format: 24 x 17 cm

ISBN 9-978-3-87527-121-8

EUR 24,95 [D], EUR 25,60 [A], sFr 43,70 [CH]

mehr

Ein vortreffliches Frauenzimmer

von Renate Du Vinage

Mit Vorwort von Heinrich Prinz von Hannover.

Das Schicksal der letzen Herzogin von Braunschweig-Lüneburg-Celle, das einer breiteren historischen Öffentlichkeit bislang gänzlich unbekannt geblieben ist - und dass, obgleich sie es als Spross eines verarmten hugenottischen Adelsgeschlechtes in einem turbulenten Leben immerhin zur Großmutter Georgs I von England und zur Urgroßmutter Friedrichs des Großen brachte.

Eine frauengeschichtlich ergiebige Lektüre über die Geschichte einer Frau in vorfeministischen Zeiten.

Aktuelle Sonderausgabe der großen Biographie der letzten Herzogin von Braunschweig-Lüneburg-Celle, der Großmutter Europas und Schwiegermutter von König Georg I von Großbritannien anlässlich der Welfenausstellung 2014.

ISBN: 978-3875271171

EUR 9,80 [D]

mehr

László Lakner: Buchwerke 1969-2009

Das Innerste nach Außen gekehrt und doch der Lesbarkeit entzogen, mit Erinnerung und Ahnung eines Titels, eines Namens beflügelt und mit einer Schnur fixiert: László Lakners Buchwerke sind direkte und zugleich verschlüsselte Mitteilungen.

120 Seiten
29,0 x 23,0 cm

ISBN: 978-387527-116-5

EUR 35,00

mehr

Das Gemälde Helmut Kohl von Albrecht Gehse

für die Kanzlergalerie des Bundeskanzleramtes

Dieses Buch erschien anlässlich der Vorstellung des Gemäldes "Helmut Kohl" von Albrecht Gehse in der Neuen Nationalgalerie Berlin, am Mittwoch, den 22. Oktober 2003. Es enthält neben Texten zum Künstler Albrecht Gehse und zur Enstehungsgeschichte des Porträts auch ein Interview mit Bundeskanzler A. D. Helmut Kohl. Weiterhin wird auf 40 herausnehmbaren Seiten ein Querschnitt durch das Werk Gehses gezeigt.

Gebundene Ausgabe: 32 + 40 Seiten
89 oft ganzseitige Abbildungen, meist in Farbe

Format: 25x33 cm

ISBN 3-87527-017-7

EUR 25,-

Celle

Die romantische Fachwerkstatt Celle am Südrand der Lüneburger Heide ist mit ihrer nahezu unverfälschten Innenstadt aus dem 15. bis 18. Jahrhundert, dem Residenzschloss der Celler Herzöge, den über 500 Fachwerkbauten, dem Alten Rathaus, den Adelshäusern, den Parks und Gärten eine der schönsten Städte Deutschlands. Dieses Buch zeigt mit 55 Farbabbildungen und den dreisprachigen Texten die Sehenswürdigkeiten dieser alten und doch sehr lebendigen Stadt.

Neue überarbeitete und erweiterte Auflage 2003

Gebundene Ausgabe: 42 Seiten

Format: 22x23 cm
ISBN 3-87527-109-2

EUR 9,90

Das Denkmal Friedrich des Großen in Berlin Friedrichshagen

von Alfred-Mario Molter und Claus-Dieter Sprink

1753 gründete Friedrich der Große das Kolonistendorf Friedrichshagen am Nordufer des Mügelsees. Das für ihn 1903/1904 geschaffene Denkmal wurde im Sommer 1945 vom Sockel gestoßen und später völlig beseitigt. Im Jubiläumsjahr 2003 kehrte die originalgetreu nachgeformte Skulptur samt neuem Sockel wieder an ihren angestammten Platz zurück.
Die Autoren schildern die ungewöhnliche Geschichte der zweimaligen Errichtung.

Erschienen: 2003

ISBN 3-87527-110-6

EUR 5,-

Celle - Porträt einer Stadt und eines Kreises

Der Besucher der Stadt Celle, die am südlichen Rand der Lüneburger Heide liegt, ist oft überrascht, im nüchternen norddeutschen Raum ein wahres Schatzkästchen vorzufinden, das nicht nur das Juwel einer geschlossenen, nahezu unverfälschten Innenstadt in der Bauweise der Zeit des 15. bis 18. Jahrhunderts enthält, sondern auch als besondere Perlen viele Zeugnisse einer großen Tradition vorweisen kann.

Gebundene Ausgabe, 104 Seiten
125 Fotos in Farbe

9. überarbeitete Auflage 2000

ISBN 3-87527-108-4

EUR 19,90

Aktuell

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Ein Portrait

Aktuell

100 JAHRE CRANACH-PRESSE

Buchkunst aus Weimar

Aktuell

Ein vortreffliches Frauenzimmer - Das Schicksal von Eleonore d'Olbreuse

Aktuell

László Lakner: Buchwerke 1969-2009

Mit Texten von György Konrád, Matthias Flügge, Thomas Hirsch