Ein vortreffliches Frauenzimmer

Renate Du Vinage

Erweiterte und überarbeitete Neuauflage anläßlich der Ausstellung Mächtig verlockend: Frauen der Welfen im Residenzmuseum im Celler Schloss. Mit einem Vorwort von Heinrich Prinz von Hannover.

Frankreich im 17. Jahrhundert: die Zeit der Hugenottenverfolgung. Eleonore d'Olbreuse, eine junge französische Adlige, verlässt wie viele Ihrer Landsleute aus Treue zu ihrem reformierten Glauben ihre Heimat. In Deutschland begegnet sie dem Welfenherzog Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Celle: Eine Liebesgeschichte beginnt.

Jahre später fällt ein Schatten auf das harmonische Familienleben. Die aus Staatsraison angeordnete Ehe der Tochter mit dem Erbprinzen aus Hannover ist unglücklich. Die "Affaire Königsmarck" führt zur Scheidung und zu lebenslänglicher Gefangenschaft der jungen Kurprinzessin. Alle Titel werden ihr aberkannt, ihre beiden Kinder darf sie nie wiedersehen.

1714 wird ihr geschiedener Ehemann König Georg I. von Großbritannien. Der gemeinsame Sohn des getrennten Paares folgt seinem Vater als Georg II. auf den englischen Thron. Seine Schwester wird durch die Heirat mit dem späteren "Soldatenkönig" Königin in Preußen und Mutter Friedrichs des Großen.

So wurde Eleonore d'Olbreuse als Herzogin von Celle durch ihre Nachkommen Stamm-Mutter vieler europäischer Königshäuser.

mehr

Aktuell

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Ein Portrait

Aktuell

100 JAHRE CRANACH-PRESSE

Buchkunst aus Weimar

Aktuell

Ein vortreffliches Frauenzimmer - Das Schicksal von Eleonore d'Olbreuse

Aktuell

László Lakner: Buchwerke 1969-2009

Mit Texten von György Konrád, Matthias Flügge, Thomas Hirsch